AstronomieOnline.de AstronomieOnline.de
Home
Astronomie
Raumfahrt
Amateurastronomie
Sonstiges
Links
Über AstronomieOnline

OSIRIS-REx sammelt Material von Asteroid Bennu

Am 20. Oktober 2020 sammelte die NASA-Mission OSIRIS-REx (Origins, Spectral Interpretation, Resource Identification, Security, Regolith Explorer; deutsch: Ursprünge, Spektrale Interpretation, Ressourcen Erkennung, Sicherheit, Regolith Erforscher) erfolgreich Gesteinsproben vom Asteroid Bennu.

In einem komplexen, mehrstündigen Manöver verließ OSIRIS-REx seinen Orbit, um in einem für Bennus Verhältnisse ebenen Gebiet von der Größe einer kleinen Parkfläche, genannt "Nightingale", den Roboterarm (TAGSAM, Touch-And-Go Sample Acquisition Mechanism; deutsch: Berühren-und-Weichen-Proben-Beschaffungs-Mechanismus) aufzusetzen.

Der Roboterarm berührte erfolgreich den Asteroiden und blies Stickstoff auf die Oberfläche. Dieser Gasstrahl wirbelte Staub und Kieselsteine auf. Ein Teil dieser Wolke wurde vom Kopf des Roboterarms aufgenommen. (Anmerkung des Autors: Aufgrund der extrem geringen Schwerkraft im Vergleich zur Erde lassen sich Kieselsteine mit dieser Methode wesentlich einfacher mobilisieren, als es auf der Erde der Fall wäre.) Der Vorgang erfolgte autonom mit vorab programmierten und zur Raumsonde gefunkten Programmen.

Die Telemetrie-Daten zeigen, dass der Vorgang der Probennahme und des Wiederaufstiegs erwartungsgemäß verlief. Es dauert allerdings noch etwa eine Woche, bis feststeht, wie viel Materie OSIRIS-REx von Bennus Oberfläche sammeln konnte.

Hierfür stehen diverse Messmethoden zur Verfügung. Zur ersten Abschätzung werden bei guten Lichtverhältnissen Fotos der Proben und des Probensammel-Kopfes aufgenommen und ausgewertet. Danach wird aus der Veränderung des Trägheitsmoments der Sonde die Zunahme ihrer Masse und damit die der gewonnenen Proben ermittelt.

Sollte sich herausstellen, dass zu wenig Material (weniger als 60 Gramm) gesammelt wurde, wird am 12. Januar 2021 ein zweiter Versuch unternommen.

Die gesammelten Proben werden in einem Spezialbehälter verstaut, in dem sie die Rückreise zur Erde vornehmen. Die Landung in der westlichen Wüste von Utah ist für den 24. September 2023 geplant. Die Kapsel wird dann von Wissenschaftlern geborgen.

Der Asteroid Bennu ist ein für die Forschung äußerst interessantes Objekt:

Die Oberfläche von Bennu

Oberfläche von Bennu. Der Felsen unterhalb der Bildmitte ist ca. 7,4 Meter groß.

Große Version; Bild: NASA

Mit einem geschätzten Alter von 4,5 Milliarden Jahren ist er genauso alt wie die Sonne und das Sonnensystem. Er hat demnach, ähnlich wie Kometen, wahrscheinlich ursprüngliches und weitgehend unverändertes Material aus der Entstehungszeit des Sonnensystems konserviert. Es besteht die Möglichkeit, dass er Material verlor und die Erde mit für die Entstehung von Leben notwendigen Substanzen kontaminierte.

Bennu hat eine unerwartet felsige und steinige Oberfläche (siehe Bild oben). Offensichtlich ist er kein einziger, großer Gesteinsbrocken, sondern er besteht aus einer losen Ansammlung von Geröll, das durch die eigene Schwerkraft zusammen gehalten wird.

21.10.2020

Quellen:

https://www.nasa.gov/press-release/nasa-s-osiris-rex-spacecraft-successfully-touches-asteroid

ZDF heute-Nachrichten vom 21.10.2020

 

Impressum | Kontakt | Datenschutz